Deutsch
English
русский

Trübungsmessgerät - Typ TURBIMESS - Hygienische Anwendungen

TMS

Merkmale

  • Ausgangssignal 4…20 mA, 3-Leiter
  • Robuster und kompakter konstruktiver Aufbau in Schutzart IP 67
  • Varivent-Prozessanschluss für einfaches Aus- und ggf. Nachrüsten
  • Für hygienische und allgemeine Anwendungsbereiche
  • Typische Einsatzgebiete: Molkereiprodukte, Speiseeis, flüssige Nahrungsmittel, pharmazeutische Flüssigkeiten

Beschreibung

Der TURBIMESS ist ein optischer Sensor, der direkt in Prozessleitungen eingebaut wird. Der Sensor sendet einen Lichtstrahl aus und misst die Rückstreuung, die von Feststoffen und anderen Partikeln im Medium verursacht wird. Die daraus resultierende Lichtstreuung wird mit einem hochsensiblen, frequenz- erzeugenden Infrarot-Empfänger erfasst und von einem Hochleistungs-Mikroprozessor verarbeitet. Der Grad der Streuung wird in einer Spanne von 4…20 mA ausgegeben.
Mit dem o. g. Prinzip kann der TURBIMESS exakt den Übergang von Wasser in ein Produkt erfassen. Hierin besteht seine Hauptverwendung. Der TURBIMESS ermöglicht die Erkennung des Produktwechsels vom einem zum anderen Produkt, bei Produkten mit unterschiedlichen Feststoffanteilen. Bei Produkten wie Magermilch, fettarmer oder Vollmilch ist es möglich, den Fettgehalt zu überwachen und somit die Produktqualität festzustellen. Die gängigsten Kalibrierungen des TURBIMESS beinhalten Punkte für Wasser, Magermilch, fettarme und Vollmilch. Der höchste Fettgehalt entspricht standardmäßig 20 mA.